Kriegstagebuch 24. Februar 1917

Britische Soldaten marschieren in Kut ein

Britische Soldaten marschieren wieder in Kut-el-Amara ein.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 24. Februar 1917:

Naher Osten

Mesopotamien: Die türkischen Truppen verlassen Kut, ziehen sich nach Westen auf Bagdad zurück und verlieren dabei 1.730 Mann als Kriegsgefangene und 4 Kanonen. Jedoch versagt die britische Kavallerie-Division, die Verfolgung tatkräftig durchzuführen, obwohl 2 Panzerwagen am 25. Februar einigen Schaden unter den türkischen Truppen verursachen. Das britische Kanonenboot Mantis hisst wieder die britische Flagge über Kut.
Persien: Die türkische 6. Division fällt vom Hamadan zurück nach Kermanshah, die 2. Division folgt am 26. Februar.

Westfront

Somme: Rückzug der deutschen Truppen aus dem Serre-Frontvorsprung. Sie räumen Serre, Miraumont, Petit Miraumont, Pys und Warlencourt.

Politik

USA: Der amerikanische Botschafter in London, welcher das entschlüsselte Zimmermann-Telegramm von Balfour erhalten hat, telegrafiert es nach Washington weiter zusammen mit den Nachrichten. Er erhält als Antwort von Wilson, daß dieser es mit ‘großer Entrüstung’ gelesen hat, aber auf die Rückkehr seines Staatssekretärs warten will.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen