Kriegstagebuch 24. Dezember 1917

Besprechung britischer Marineoffiziere.

Besprechung britischer Marineoffiziere. Darunter Beatty (stehend links), Kommandant der Grand Fleet, und Jellicoe (rechts).

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 24. Dezember 1917:

Seekrieg

Großbritannien: Jellicoe tritt auf Ersuchen von Geddes als Erster Seelord zurück (am 26. Dezember veröffentlicht). Admiral Sir W. Wemyss wird Nachfolger, Admiral Sir S. Fremantle ersetzt Oliver als stellvertretender Marinestabschef, Bacon wird am 28. Dezember vom Kommando der Dover Patrol abberufen.

Ostfront

Bulgarien und Österreich-Ungarn sind in etwa auf der selben Linie bei den Verhandlungen in Brest-Litowsk.
Ukraine: Kämpfe an der Tamarowka-Station und Oboyan (westlich von Charkow), Sievers Rote Truppen erobern Ljubotin am 25. Dezember.

Südfronten

Trentino: Ein italienischer Gegenangriff erobert den Mt.Melago zurück und sichert den Gipfel des Col del Rosso. Erster starker Schneefall, einen Monat später als gewöhnlich.

Politik

Belgien: König Albert antwortet auf die päpstliche Friedensnote.
Österreich-Ungarn: Außenminister Czernin (der bolschewistische Vertreter Joffe in Brest-Litowsk versichert ihm die Unversehrtheit des Zaren am 26. Dezember zu) zu Kaiser Karl ‘Eure Majestät muss sich nun Polen holen, um die Parität zu wahren’ (mit Deutschland).

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.