Kriegstagebuch 24. April 1943

Kurt Freiherr von Hammerstein-Equord

Kurt Freiherr von Hammerstein-Equord (1878-1943), 1929 Chef des Truppenamtes.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 24. April 1943:

Heimatfronten

Deutschland: Tod von Generalleutnant Kurt von Hammerstein-Equort, letzter Chef der Heeresleitung der Weimarer Republik und ein führender Anti-Nazi-Verschwörer, im Alter von 64 Jahren.
Großbritannien: Die IRA-Führer McAteer und Steele übernehmen die Kontrolle über das Broadway-Kino in Belfast und halten Propaganda-Reden ab. Anschließend entkommen sie und Lord Haw-Haw macht diesen Vorfall später über den deutschen Propaganda-Rundfunk bekannt.

Seekrieg

Mittelmeer: Das englische Unterseeboot Sahib wird vor Stromboli durch die italienische Korvette Gabbiano und einem deutschen Bomber versenkt.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.