Kriegstagebuch 24. April 1943

Kurt Freiherr von Hammerstein-Equord

Kurt Freiherr von Hammerstein-Equord (1878-1943), 1929 Chef des Truppenamtes.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 24. April 1943:

Heimatfronten

Deutschland: Tod von Generalleutnant Kurt von Hammerstein-Equort, letzter Chef der Heeresleitung der Weimarer Republik und ein führender Anti-Nazi-Verschwörer, im Alter von 64 Jahren.
Großbritannien: Die IRA-Führer McAteer und Steele übernehmen die Kontrolle über das Broadway-Kino in Belfast und halten Propaganda-Reden ab. Anschließend entkommen sie und Lord Haw-Haw macht diesen Vorfall später über den deutschen Propaganda-Rundfunk bekannt.

Seekrieg

Mittelmeer: Das englische Unterseeboot Sahib wird vor Stromboli durch die italienische Korvette Gabbiano und einem deutschen Bomber versenkt.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.