Kriegstagebuch 24. April 1941

Evakuierung Briten aus Griechenland

Evakuierte und völlig erschöpfte britrische Soldaten verschlafen die Überfahrt auf die Insel Kreta.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 24. April 1941:

Seekrieg

Mittelmeer – Evakuierung von englischen und Empire-Truppen aus Griechenland (Unternehmen Demon): 51.000 Mann werden zwischen dem 24. und 29. April nach Kreta und Ägypten verschifft. Deutsche Flugzeuge versenken dabei die Zerstörer Diamond und Wryneck sowie 4 Transportschiffe.

Politik

Hitler und der ungarische Staatsführer Admiral Horthy konferieren und speisen im Eisenbahnzug des Führers bei Graz (Österreich): Horthy überschüttet den Führer mit Lob, aber Hitler weigert sich, den Ungarn wieder einmal mehr große terrtitoriale Zugeständnisse im Gegenzug für eine – womöglich wie bisher halbherzige und wenig hilfreiche – militärische Beteiligung am Unternehmen Barbarossa zu machen.

Balkan

Die deutschen Truppen durchstoßen den von britischen Nachhuten verteidigten Pass der Thermopylen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen