Kriegstagebuch 23. September 1940

Schlachtschiff Richelieu

Das Vichy-französische Schlachtschiff Richelieu, welches nach der Dakar-Expedition erheblich beschädigt ist.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 23. September 1940:

Seekrieg

Atlantik – DAKAR-EXPEDITION (Operation Menace): Erfolgloser britischer und frei-französischer Versuch den wichtigen Vichy-französischen Stützpunkt Dakar in Westafrika zu erobern. Das Vichy-französische Schlachtschiff Richelieu, welches teilweise seit dem britischen Angriff vom 7. Juli 1940 wieder repariert wurde, Küstenbatterien und U-Boote schlagen eine britische Seestreitmacht aus 3 Schlachtschiffen, 4 Kreuzern und dem Flugzeugträger Ark Royal zurück. Die Schlachtschiffe Barham, Resolution und der Kreuzer Cumberland werden beschädigt, 1 Vichy-französischer Zerstörer und 2 U-Boote sinken. Gesamte französische Verluste: 563 Mann.

Luftkrieg

Deutsche Kampfpatrouillen von Jagdflugzeugen über Südostengland: 10 Bf 109E, 2 Spitfire und 6 Hurricane werden abgeschossen. Nachtangriff auf London durch 261 Flugzeuge. 119 RAF-Bomber werden nach Berlin geschickt.

Heimatfronten

Großbritannien: George Cross (Kreuz) und George Medal (Medallie) für zivile Tapferkeit gestiftet.

Indochina

Die Vichy-französische Garnison von Da Nang in Zentral-Vietnam leistet erbitterten Widerstand gegen die einmarschierenden japanischen Besatzungsstreitkräfte.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    August 2017
    M D M D F S S
    « Jul    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031