Kriegstagebuch 23. September 1917

Einsatz mit Fokker Dr.I

Deutsche Piloten bereiten sich auf einen Einsatz mit Fokker Dr.I Dreideckern vor.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 23. September 1917:

Luftkrieg

Westfront: Leutnant Werner Voss (48 Siege seit dem 27. November 1916), Kommandant von Jasta 10, fällt im Alter von 20 Jahren im Kampf in einem Fokker Dr.I Dreidecker, abgeschossen von Leutnant Rhys-David (fällt ebenfalls im Einsatz am 27. Oktober) in einer Gruppe aus 6 SE5, angeführt von McCudden von der 56. Squadron des Royal Flying Corps. Diese Staffel zerstört 2 weitere deutsche Jäger am 30. September, womit sie 200 Abschüsse seit dem 23. April 1917 erzielt hat.

Westfront

Ypern: Das BEF hat seit dem 20. September 20.000 Soldaten verloren.
Frankreich: US-Tank-Korps gegründet.

Seekrieg

Flandern: Haig sagt die lang geplante und vorbereitete amphibische Landung von 24.000 Truppen bei Westende ab, da sich die Dritte Ypern-Schlacht nicht vorwärts entwickelt.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen