Kriegstagebuch 23. Oktober 1916

Kämpfers von Verdun

Das Sinnbild des Kämpfers von Verdun.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 23. Oktober 1916:

Westfront

Verdun: Die Deutschen räumen in der Nacht vom 23./24. Oktober das zerstörten Fort Douaumont, da es unhaltbar ist.
Schlacht an der Somme: Britische Truppen nehmen knapp 1.000 Meter an Schützengräben in Richtung Transloy.

Ostfront

Rumänien: Schlacht von Tirgu Jiu (bis zum 29. Oktober) südlich vom Vulkan-Pass, welchen die Truppen von Falkenhayn am 24. Oktober trotz Schnee erstürmen.

Afrikanischen Fronten

Ostafrika: Generalmajor Wahle legt britischen Truppen einen Hinterhalt und bricht innerhalb der nächsten drei Wochen zwischen Northey und Iringa zu Lettow-Vorbeck durch. Dabei nimmt er am 29. Oktober 50 britische Soldaten mit 2 Kanonen bei Ngominji gefangen, südwestlich von Iringa.

Westfront

Deutschland: 13 Sopwith 1 1/2 Strutter des 3. Wing des Royal Navy Air Service beschädigen 3 Thyssen-Hochöfen in Hagendingen, nördlich von Metz.
Westfront: Nebel und Regen schränkt die Flugtätigkeit bis zum 25. Oktober sowie am 27. Oktober ein.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.