Kriegstagebuch 23. November 1914

Deutsche Infanterie im Gefecht an der Ostfront.

Deutsche Infanterie im Gefecht an der Ostfront.

Kriegstagebuch für Montag den 23. November 1914:

Ostfront

Polen: Die abgeschnittenen deutschen Verbände beginnen mit einem Ausbruch durch die russischen Linien bei Rzgov-Koliuszki, südöstlich von Lodz. Nachttemperaturen bis unter -12°. Lechitskis russische Neunte Armee mit 14 Divisonen ist nur noch 93.000 statt 196.000 Mann stark.

Westfront

Ypern: Die deutsche Artillerie führt einen schweren ‘Hass-Beschuss’ durch, wobei die Kathedrale und die Tuchhalle beschädigt werden.

Südfronten

Serbien: Die serbischen Truppen evakuieren die Maljen-Linie. Die Erste Armee wird von der Uzice-Armee getrennt, aber die österreich-ungarischen Verbände rücken nur langsam vorwärts, um Nachschubskolonnen herankommen zu lassen.

Naher Osten

Mesopotamien: Die britischen Schaluppen Espiegle und Odin fühlen bis zu den türkischen Stellungen bei Qurna vor, 75 km von Basra entfernt, an dem Zusammenfluss von Tigris und Euphrat.

Seekrieg

Ärmelkanal: 2 britische Linienschiffe der Channel Fleet beschießen Zeebrügge. U-21 (Hersing) versenkt mit dem Deckgeschütz 2 kleine britische Dampfer vor Le Havre.
Nordsee: U-18 (Hennig) dringt in Scapa Flow ein, als sich die Grand Fleet gerade auf See befindet. Das deutsche U-Boot wird beim Verlassen des Ankerplatzes in der Nähe des Hoxa-Zugangs erst durch ein Minensuchboot, dann vom Zerstörer Garry gerammt und wird gezwungen, sich zu ergeben. 26 von 27 Besatzungsmitgliedern können gerettet werden.

Luftkrieg

Frankreich: Die Ie Gruppe de Bombardement (1. Bomber-Gruppe) aus 18 Voisin-Flugzeugen unter Kommandant de Goys wird aufgestellt.

Politik

Portugal: Der Kongress erlaubt es der Regierung den Alliierten beizutreten, wenn sie es für richtig hält.
Mexiko: Die letzten US-Truppen evakuieren Vera Cruz.
Schweiz: Die Regierung wirft den britischen Fliegern vor, welche Friedrichshafen am Vortag angegriffen haben, ihr Land überflogen zu haben und Bürger getötet zu haben. Die britische Regierung bedauert dies am 3. Dezember.
Niederlande: Die holländische Übersee-Handelsgesellschaft wird gegründet.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen