Kriegstagebuch 23. Mai 1945

Verhaftung Regierung Dönitz

Mitglieder der verhafteten Regierung Dönitz: von links nach rechts Reichsminister Albert Speer, Großadmiral Dönitz und Generaloberst Jodl.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 23. Mai 1945:

Besetzte Gebiete

Deutschland: Mitglieder der Regierung Dönitz, des deutschen Oberkommandos und Generalstabs werden in Gewahrsam genommen und an Bord des Kreuzfahrtschiff Patria im Hafen von Flensburg interniert. Admiral von Friedeburg begeht Selbstmord.
Himmler begeht Selbstmord und wird an einem geheimen Ort in der Lüneburger Heide begraben.

Heimatfronten

Großbritannien: Churchill tritt zurück und bildet eine ‘Hausmeister’-Verwaltung aus Konservativen, Liberalen und Unabhängigen Nationalen (die ehemaligen Labour-Minister weigern sich, beizutreten).

Luftkrieg

Pazifik: 1.000 B-29 Superfortress (30 verloren) sind an zwei Höhepunkten der Nachtangriffe (Nächte vom 23./24. und 25./26. Mai) auf Tokio beteiligt. Entschlossene japanische Jagdabwehr und schwere Flak. Trotzdem bringen die Angriffe den ausgebrannten Stadtbereich auf 90 km².

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    Oktober 2017
    M D M D F S S
    « Sep    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031