Kriegstagebuch 23. Mai 1918

UB 52

‘UB 52’ wird auf dem Rückmarsch nach Cattaro versenkt.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 23. Mai 1918:

Seekrieg

Adria: Das britische U-Boot H4 versenkt das Küsten-U-Boot UB 52 65 km südlich von Cattaro.
Ärmelkanal: Der britische bewaffnete Hilfskreuzer Moldavia, welcher den Konvoi HC1 mit US-Truppen eskortiert (nur 64 Soldaten verloren), wird von einem U-Boot versenkt.

Ostfront

Großbritannien: Das Kriegskabinett beschließt, eine 560 Mann starke Militärmission nach Archangelsk zu entsenden, um Weiße Truppen zu trainieren und 600 Mann nach Murmansk zu schicken. Es entscheidet am 29. Mai, daß eine groß angelegte Intervention unvermeidlich ist.
UdSSR: Fabrikdelegierte in Moskau rufen zum Streik gegen die Sowjetregierung auf.

Geheimkrieg

Russland: Lockhart schickt Savinkovs Plan an das Außenministerium, ‘alle bolschewistischen Führer in der Nacht der alliierten Landung zu ermorden und eine Regierung zu bilden … in Wirklichkeit eine Militärdiktatur’.

Naher Osten

Armenien: Silikov erobert Sardarabad zurück und treibt die türkische 11. Division 50 km nach Norden bis zum 24. Mai, während andere armenische Einheiten die türkische Vorhut zurück nach Amamli abdrängen.

Politik

Costa Rica: Die Regierung erklärt Deutschland den Krieg.

Produkte von Amazon.de


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.