Kriegstagebuch 23. Mai 1915

Italien im Krieg

Italien im Krieg: auf der Titelseite einer italienischen Zeitung stürmen italienische Soldaten über die österreich-ungarische Grenze.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 23. Mai 1915:

Südfronten

ITALIEN TRITT IN DEN KRIEG EIN. Österreich-ungarische Geschütze in den Karnischen Alpen feuern die ersten Schüsse kurz vor Mitternacht ab.

Politik

ITALIEN ERKLÄRT ÖSTERREICH-UNGARN DEN KRIEG.
Siehe auch: Italienische Armee.
Die Alliierten warnen das Osmanische Reich wegen der Massaker an den Armeniern.

Westfront

Flandern: Erfolgloser deutscher Gegenangriff bei Festubert.

Seekrieg

Dardanellen: Das britische U-Boot E11 (Nasmith) torpediert das türkische Torpedokanonenboot Pelngi Deria (kann aber geborgen werden) vor dem Serail-Punkt bei Konstantinopel. Am 25. Mai torpediert es den türkischen Transporter Stambul im Hafen von Konstantinopel, eines von insgesamt 8 Opfern dieser Kreuzfahrt.

Luftkrieg

Italien: Die italienischen Luftstreitkräfte verfügen über 6 Staffeln Bleriots, 4 Staffeln Nieuports, 4 Staffeln Farmans (insgesamt 79 einsatzfähige Flugzeuge), sowie auch 3 Wasserflugzeuge.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen