Kriegstagebuch 23. März 1945

US-Fallschirmjäger bei Rhein-Überquerung

Amerikanische Fallschirmjäger bereiten sich mit der Bazooka nach ihrem Absprung östlich vom Rhein auf deutsche Panzerangriffe vor.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 23. März 1945:

Westfront

Montgomerys 21. Heeresgruppe überschreitet den Rhein bei Wesel (Operation Plunder): Angriff im hellen Mondlicht, welcher im Schutz einer dichten Nebelwand und nach einem heftigen Artilleriebeschuss erfolgt. Montgomery gibt als Tagesbefehl heraus: ‘Die 21. Heeresgruppe wird nun über den Rhein gehen. Der Feind denkt vielleicht, daß er sicher hinter diesem großen Flusshindernis ist . . . wir werden ihm zeigen, er ist alles andere als sicher dahinter. Monty fordert auch seine Truppen auf, ‘keine Verbrüderung mit dem Feind’ zu machen.

Luftkrieg

Europa: RAF-Bomber löschen nahezu vollständig Wesel aus. 6.000 Flugzeuge der Alliierten sind bei Einsätzen im Zusammenhang mit den Rheinübergängen im Einsatz.

Heimatfronten

Großbritannien: Tod von Jockey ‘Steve’ Donoghue, 6-maligen Gewinner des Derbys im Alter von 61 Jahren.

Seekrieg

Pazifik: Die Task Force 58 greift Okinawa an.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen