Kriegstagebuch 23. März 1916

U139 in Harwich

‘U 35’ wird zum erfolgreichsten U-Boot aller Zeiten und übersteht den Krieg. Hier liegt das Boot neben anderen bei seiner Übergabe in Harwich im Jahr 1918.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 23. März 1916:

Seekrieg

Mittelmeer: Das deutsche U-Boot U 35 versenkt den 13.543 t grossen britischen Truppentransporter Minneapolis (12 Opfer) 320 km östlich von Malta.
Das erste im österreich-ungarischen Pola zusammengebaute U-Boot, das Küsten-U-Boot der UB-Klasse UB 42 wird in Dienst gestellt.

Westfront

Somme: Britischer Überfall auf deutsche Gräben bei Gommecourt.

Ostfront

Westrussland: 300 Mann von Balujews V. Korps erfrieren.

Mittlerer Osten

Mesopotamien: Die beiden 127-mm-Geschütze der belagerten britischen Garnison von Kut setzen mit Hilfe von Luftbeobachtern 2 türkische Belagerungsgeschütze außer Gefecht.

Politik

Der britische Premierminister Lloyd George spricht vor der Pariser Wirtschaftskonferenz. King George V empfängt den italienischen General Cadorna. Die Alliierten weisen die amerikanische Lansing-Note vom 18. Januar zurück.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen