Kriegstagebuch 23. Juli 1940

Freiwillige der britischen Home Guard

Freiwillige der britischen Home Guard beim Küstenschutz.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 23. Juli 1940:

Heimatfronten

Großbritannien: Die Local Defence Volunteers werden umbenannt in Home Guard (Heimwehr, das englische Äquivalent zum späteren deutschen Volkssturm). 1,3 Millionen Mann haben sich seit dem 14. Mai freiwillig gemeldet und die Rekrutierung wird nun offiziell beendet.
Der dritte Kriegshaushalt wird beschlossen: die Einkommenssteuer steigt auf 8s 6d. im £, sowie 1d auf ein Pint Bier. Die neue Mehrwertsteuer nennt sich nun ‘Merchant Sales Tax’, aber die Bezeichnung wird später wieder fallen gelassen.

Neutrale

Ungarn: Pro-Nazi-Demonstrationen in Budapest.

Besetzte Gebiete

Tschechoslowakei: Vorläufige tschecheslowakische Exil-Regierung in London gebildet, durch Mitglieder des vorherigen ‘Tschechoslowakischen National-Komitee’ mit Benes als Präsident und Masaryk als Außenminister. Großbritannien erkennt die neue Regierung an.

Ostafrika

General Legentilhomme, der frei-französische Befehlshaber in Französisch-Somaliland, wird durch den pro-Vichy General Germain ersetzt. Dessen Truppen räumen den wichtigen Jirre-Pass am 27. Juli, wodurch Britisch-Somaliand einer italienischen Invasion geöffnet wird.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen