Kriegstagebuch 23. Januar 1916

FE2b

Die FE2b wurde bis zum Kriegsende geflogen, dann allerdings als Nachtbomber.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 23. Januar 1916:

Luftkrieg

Die erste Staffel (Nr. 20) des britischen Royal Flying Corps, welche komplett mit dem zweisitzigen Kampfflugzeug mit Druckpropeller FE2b ausgerüstet ist, trifft in Frankreich ein. Es folgen Nr. 25 am 20. Februar, Nr. 23 am 16. März und Nr. 22 am 1. April.

Westfront

Artois: Heftiger deutscher Angriff in der Nähe von Neuville-Saint-Vaast, erneuert am 25. Januar und 26. Januar zusammen mit Minenexplosionen.

Naher Osten

Armenien: Der Großherzog ermächtigt den Angriff auf Erzurum. Judenitsch erhält 20 Flugzeuge (die ersten auf diesem Kriegsschauplatz), Transportkolonnen mit LKWs und 34 Belagerungsgeschütze zur Unterstützung.

Afrikanische Fronten

Libysche Wüste: Major-General Wallace (322 Mann Verluste) schlägt 6.000 Senussi-Krieger (700 Verluste) bei Halazin und erobert deren Lager (40 km südwestlich von Matruh).

Politik

Der König von Montenegro trifft in Rom ein. Sein Sohn Prinz Mirko nimmt die österreich-ungarischen Waffenstillstandsbedingungen an, welchen der König aber am 24. Mai widerspricht.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply