Kriegstagebuch 23. Februar 1942

WoTa

Sturmlauf russischer Infanterie.

Sturmlauf russischer Infanterie.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 23. Februar 1942:

Ostfront

Mittelabschnitt: Die Russen erobern Dorogobusch, östlich von Smolensk, zurück.
Südabschnitt: Russische Truppen erreichen nun mit starken Kräften den Flußlauf vom Dnjepr in der Ukraine.

Politik

Abkommen zur gegenseitigen Unterstützung zwischen Großbritannien, den USA, Australien und Neuseeland.

Seekrieg

Pazifik: Das japanische U-Boot I-17 beschießt in der Nacht vom 23. auf den 24. Februar Ölanlagen in der Nähe von Santa Barbara in Kalifornien.
Nordsee: Der Schwere Kreuzer Prinz Eugen erhält vor Trondheim Torpedotreffer vom englischen U-Boot Trident.

Pazifik

Philippinen: Roosevelt befiehlt General MacArthur, die Halbinsel Bataan zu verlassen und das Kommando an General Wainwright zu übergeben. MacArthur wird zum Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Australien ernannt.

Heimatfronten

Deutschland: Tod von Prof. August von Parseval im Alter von 81 Jahren, einem Luftfahrt-Ingenieur und Erbauer des Parse val ‘Drachen-Ballon’, welcher im 1. Weltkrieg an der Westfront verwendet wurde.
Brasilien: Stefan Zweig (60 Jahre), ein im Exil lebender österreichischer Schriftsteller und seine Frau begehen in Petropolis Selbstmord.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.