Kriegstagebuch 23. Februar 1942

Sturmlauf russischer Infanterie.

Sturmlauf russischer Infanterie.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 23. Februar 1942:

Ostfront

Mittelabschnitt: Die Russen erobern Dorogobusch, östlich von Smolensk, zurück.
Südabschnitt: Russische Truppen erreichen nun mit starken Kräften den Flußlauf vom Dnjepr in der Ukraine.

Politik

Abkommen zur gegenseitigen Unterstützung zwischen Großbritannien, den USA, Australien und Neuseeland.

Seekrieg

Pazifik: Das japanische U-Boot I-17 beschießt in der Nacht vom 23. auf den 24. Februar Ölanlagen in der Nähe von Santa Barbara in Kalifornien.
Nordsee: Der Schwere Kreuzer Prinz Eugen erhält vor Trondheim Torpedotreffer vom englischen U-Boot Trident.

Pazifik

Philippinen: Roosevelt befiehlt General MacArthur, die Halbinsel Bataan zu verlassen und das Kommando an General Wainwright zu übergeben. MacArthur wird zum Oberbefehlshaber der alliierten Streitkräfte in Australien ernannt.

Heimatfronten

Deutschland: Tod von Prof. August von Parseval im Alter von 81 Jahren, einem Luftfahrt-Ingenieur und Erbauer des Parse val ‘Drachen-Ballon’, welcher im 1. Weltkrieg an der Westfront verwendet wurde.
Brasilien: Stefan Zweig (60 Jahre), ein im Exil lebender österreichischer Schriftsteller und seine Frau begehen in Petropolis Selbstmord.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen