Kriegstagebuch 23. August 1943

Bereitstellung einer deutschen Einheit mit PzKpfw III

Bereitstellung einer deutschen Einheit mit PzKpfw III mit 5-cm-Kanone KwK 39/L60 während der Kämpfe um Charkow. Die 5mm starken beiderseitigen Schürzen am Turm und Wanne sollen Hohlladung- und Pak-Geschosse vorzeitig abfangen.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 23. August 1943:

Ostfront

Südabschnitt: CHARKOW VON DER ROTEN ARMEE ZURÜCKEROBERT.

Luftkrieg

Großbritannien: Mosquito-Nachtjäger schiessen 4 deutsche Me 410 Jagdbomber ab, welche Flugplätze in East Anglia angreifen.
Westeuropa: B-25 Mitchell-Bomber der RAF, welche von Spitfire-Jägern eskortiert werden, bombardieren die Rangierbahnhöfe von St. Orner. Wing-Commander J.E. Johnson erzielt dabei seinen 23. Luftsieg.
Deutschland: 427 RAF-Bomber greifen Leverkusen an und werfen 1.690 t Bomben ab.
China: Die Japaner bombardieren Tschungking erstmals seit 1941 wieder.

Heimatfronten

UdSSR: Große Menschenmassen feiern in Moskau die Rückeroberung von Charkow bis 2 Uhr Nachts. 224 Kanonen feuern 20 Sieges-Salutsalven ab, es gibt Feuerwerke und die Kirchenglocken werden geläutet.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.