Kriegstagebuch 23. August 1943

Bereitstellung einer deutschen Einheit mit PzKpfw III
Bereitstellung einer deutschen Einheit mit PzKpfw III mit 5-cm-Kanone KwK 39/L60 während der Kämpfe um Charkow. Die 5mm starken beiderseitigen Schürzen am Turm und Wanne sollen Hohlladung- und Pak-Geschosse vorzeitig abfangen.
Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 23. August 1943:

Ostfront

Südabschnitt: CHARKOW VON DER ROTEN ARMEE ZURÜCKEROBERT.

Luftkrieg

Großbritannien: Mosquito-Nachtjäger schiessen 4 deutsche Me 410 Jagdbomber ab, welche Flugplätze in East Anglia angreifen.
Westeuropa: B-25 Mitchell-Bomber der RAF, welche von Spitfire-Jägern eskortiert werden, bombardieren die Rangierbahnhöfe von St. Orner. Wing-Commander J.E. Johnson erzielt dabei seinen 23. Luftsieg.
Deutschland: 427 RAF-Bomber greifen Leverkusen an und werfen 1.690 t Bomben ab.
China: Die Japaner bombardieren Tschungking erstmals seit 1941 wieder.

Heimatfronten

UdSSR: Große Menschenmassen feiern in Moskau die Rückeroberung von Charkow bis 2 Uhr Nachts. 224 Kanonen feuern 20 Sieges-Salutsalven ab, es gibt Feuerwerke und die Kirchenglocken werden geläutet.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.