Kriegstagebuch 22. November 1944

US-Soldaten durchsuchen Häuser in Metz

In Metz durchsuchen GI’s mit einem BAR Schützen von der 5. US-Division Häuser nach sich versteckt haltenden deutschen Soldaten. Die deutschen Truppen verwandelten Metz in eine Festung, welche den alliierten Vorstoß für Wochen aufgehalten hat. Schließlich fällt die Stadt nach harten, vierzehntägigen Kämpfen an das XX. Korps von General Pattons 3. US-Armee.

Kriegstagebuch für Mittwoch den 22. November 1944:

Westfront

US-Truppen sichern Metz. Die 1. und 9. US-Armeen erobern Eschweiler.

Luftkrieg

Deutschland: 237 RAF-Bomber greifen Aschaffenburg an und werfen 1.360 t Bomben ab.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen