Kriegstagebuch 22. Februar 1944


Russische bespannte Artillerie im tiefen Schlamm

Russische bespannte Artillerie rückt im tiefen Schlamm des Frühjahrs-Tauwetters vorwärts.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 22. Februar 1944:

Ostfront

Südabschnitt: Kriwoj Rog, das Zentrum des Eisenerzbergbaus im Dnjepr-Bogen, wird von der russischen 3. Ukrainischen Front erobert. Stalin gibt zwei Tagesbefehle heraus: der Erste über Kriwoj Rog, und der Zweite gibt bekannt, daß drei Viertel des sowjetischen Territoriums nun befreit ist und die Rote Armee nun bis zu 1.642 km vorgestoßen ist.

Seekrieg

Pazifik: Japanische Nachtbomber und Torpedoflugzeuge greifen die US-Task Force 58 an.

Luftkrieg

Westeuropa: In dichten Wolken und unter Frostbedingungen bombardiert eine Gruppe B-24 Liberator versehentlich die holländische Stadt Nimwegen und tötet dabei 200 Zivilisten.

Besetzte Gebiete

Griechenland: Ein deutscher Truppentransport-Zug wird im Tempe-Tal von Partisanen, welche von Briten angeleitet werden, zum entgleisen gebracht. Dabei gibt es ca. 400 Tote. Die Bahnlinie Athen-Saloniki wird für 4 Tage unterbrochen.

Heimatfronten

Indien: Tod der Frau von Mahatma Gandhi im Alter von über 74 Jahren.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.