Kriegstagebuch 21. September 1939

 Hitler beobachtet persönlich die Bombardierung von Warschau

Adolf Hitler beobachtet persönlich die Bombardierung von Warschau.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 21. September 1939:

Polen

Artillerie-Beschuss der wichtigsten Schlüsselpositionen in Warschau deutlich intensiviert.

Neutrale

Rumänien: Ministerpräsident Calinescu wird von Faschisten der Eisernen Garde erschossen. Die Attentäter werden gefaßt und öffentlich hingerichtet.
Luxemburg: Radio Luxemburg beendet sein Programm und schließt.

Politik

Grossbritannien: Die Regierung veröffentlicht das Blue Book mit den diplomatischen Dokumenten aus der Vorkriegszeit.

Besetzte Gebiete

Polen: Der Heydrich-Plan sieht die Deportierung von 600.000 Juden aus Danzig und West-Poland in städtische Gettos in Mittel-Polen vor.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen