Kriegstagebuch 21. Mai 1915

Soldat der Gebirgs-Artillerie

Ein Mitglied der deutschen Gebirgs-Artillerie-Batterie Nr. 2.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 21. Mai 1915:

Südfronten

Österreichisch-italienische Grenze: Das deutsche Alpenkorps wird für den Einsatz in Tirol aufgestellt. Der österreich-ungarische Generalstabschef Conrad von Hötzendorf teil des Kaisers Adjutant mit: ‘… eine italienische Offensive wird das Hauptziel haben, das Isonzo-Tal zu nehmen. Alle Abwehrmaßnahmen sind getroffen worden.’

Heimatfronten

Großbritannien: Churchill akzeptiert seine endgültige Entlassung nach einem vergeblich Appell an Asquith: ‘Lassen Sie mich stehen oder fallen je nach Ausgang der Dardanellen-Operation.’ Er akzeptiert die Kanzlerschaft über das Herzogtum Lancaster und bleibt im Kriegsrat.

Westfront

Artois: Französische Truppen nehmen den ‘Weißen Weg’ in der Nähe von Souchez (Vimy).

Ostfront

Galizien: Russische Gegenangriff bis zum 24. Mai, um die Evakuierung von Przemysl zu decken. Das österreich-unagrische VII. Korps besteigt Züge, um zur italienischen Front verlegt zu werden.

Mittlerer Osten

Persien: Eine kleine russische Streitmacht landet bei Enzeli am Kaspischen Meer, nach dem der russische Vizekonsul in Isfahan am 18. Mai ermordet wurde.

Politik

Italienisch-deutscher Vertrag über die gegenseitige Sicherheit von Bürgern und Eigentum.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    Juli 2018
    M D M D F S S
    « Jun    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031