Kriegstagebuch 21. Januar 1941

General Jona Antonescu

General Jona Antonescu wurde 1940 rumänischer Ministerpräsident und zwang König Carol II. zugunsten dessen Sohnes Michael zur Abdankung. 1933 hatte Carol die faschistische ‘Eiserne Garde’ unter Codreanu ausgeschaltet und seitdem absolutistisch regiert. Die Gebietsverluste an Russland und Ungarn sürzten Rumänien 1940 in eine Staatskrise, aus der Antonescu als Alleinherrscher hervorging.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 21. Januar 1941:

Neutrale

Rumänien: Die ultra-faschistische Eiserne Garde versucht den rumänischen Diktator General Antonescu zu stürzen und beginnt gleichzeitig mit Pogromen gegen die rumänischen Juden. Dabei gibt es ca. 1000 Tote, von denen viele im Schlachthof von Bukarest abgeschlachtet werden. Der Putschversuch wird letztlich am 24. Januar niedergeschlagen und der Rädelsführer Sima flieht nach Deutschland.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen