Kriegstagebuch 21. Januar 1918

Hindenburg, Kaiser Wilhelm II. und Ludendorff

Hindenburg, Kaiser Wilhelm II. und Ludendorff an der Lagekarte.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 21. Januar 1918:

Westfront

Deutschland: LUDENDORFF TRIFFT DIE ENDGÜLTIGE ENTSCHEIDUNG, DIE GROSSE FRÜHJAHRS-OFFENSIVE DURCHZUFÜHREN. Der Beginn wird der 14. März sein.
Lothringen: Die US-amerikanische 1. Division übernimmt nordwestlich von Nancy knapp 13 km von Schützengräben (erste Verluste am 30. Januar).
Flandern: Smuts und Hankey besuchen das Generals-Hauptquartier des BEF (bis 26. Januar), finden aber keine Alternative zu Haig.

Ostfront

Russland: Lenin diskutiert mit 63 Roten Führern über die deutsche Friedensbedingungen, 32 Stimmen für einen ‘revolutionären Krieg’.

Luftkrieg

Westfront: Das Royal Flying Corps bombardiert die deutschen Flugplätze in Flandern (und am 23. Januar), Roulers (und am 28. Januar), Menin und Coutrai (22. Januar).
Saloniki: 3 Flugzeuge des Royal Flying Corps fliegen nach Mudros, um sich an Bombenangriffen auf den in den Dardanellen auf Grund liegenden Schlachtkreuzer Goeben zu beteiligen. 7 weitere Flugzeuge werden am 22. und 28. Januar gesendet, aber alle kehren am 29. Januar zurück.
Mesopotamien: 12 Airco D.H.4 des Royal Flying Corps (1 durch Flak verloren) bombardieren den deutschen Flugplatz Kifri. Zwei deutsche Flugzeuge führen einen Vergeltungsangriff am 24. Januar gegen Bagdad durch. Das Royal Flying Corps reagiert mit einem Angriff auf die Flugplätze Humr und Kifri in der Nacht vom 25./26. Januar.

Heimatfronten

Österreich-Ungarn: Die Streiks sind vorbei, aber 7 Divisionen werden dauerhaft von den Fronten zurückgezogen und es gibt eine Nachrichten-Leck nach Deutschland. Fabrikarbeiter erhalten zusätzliche Brotzuteilungen auf Kosten der Armee.
Großbritannien: Sir E. Carson tritt aus dem Kriegskabinett wegen der irischen Frage zurück. Die Daily Mail greift den Generalstab an, daß dieser den britische Personalbestand ‘verschleudert’.
Frankreich: Ex-Innenminister Malvys Senatsverfahren bis zum 6. August.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.