Kriegstagebuch 21. Februar 1940

Original-Magnetfeldröhree von John Randall 1940

Die Original-Magnetfeldröhre, die von John Randall 1940 erfunden wurde, zusammen mit der Kupfer-Anode, welche das Herz des Kurzwellen-Radars bildete.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Mittwoch den 21. Februar 1940:

Geheimkrieg

Großbritannien: Ein erster erfolgreicher Test einer Magnetfeldröhre in der Universität von Birmingham ermöglicht den Briten einen uneinholbaren Vorsprung in der Entwicklung des Kurzwellen-Radars.

Finnland

Winterkrieg: Schneestürme behindern die russische Offensive auf der Karelischen Landenge.

Heimatfront

Großbritannien: Die Regierung gibt den Verteidigungshaushalt für die Armee, Marine und Luftwaffe für 1940 und für die Dauer des Krieges mit jeweils 100 Britischen Pfund bekannt (der tatsächliche Etat wird aus Gründen der Geheimhaltung gegenüber dem Kriegsgegner nicht bekannt gegeben).
Als Sofortmaßnahme für den Engpass bei der Kohle aufgrund des strengen Winters wird der Verkehr bei den Personenzügen reduziert.

Besetzte Gebiete

Polen: Der Inspektor der Konzentrationslager berichtet an Himmler, daß das Lager Auschwitz in den eingegliederten polnischen Gebieten als ‘Quarantänestation’ geeignet ist.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    Oktober 2017
    M D M D F S S
    « Sep    
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031