Kriegstagebuch 21. August 1917

Bersaglieri, die Elite-Truppen

Ein Mitglied der Bersaglieri, die Elite-Truppen der italienischen Armee, mit einem zusammen-gelegten, tragbaren Fahrrad auf dem Rücken.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 21. August 1917:

Südfronten

Isonzo: Bersaglieri-Truppen erstürmen Ossoinica und Osedrih, letzteres geht wieder verloren. Die Tortona-Brigade nimmt den Mt. Kuk (611 m). Der Mt. Jelinek wird von drei Seiten aus genommen und am 22. August Durchbruch in der Nähe von Auzza auf einem knapp 2.000 Meter breiten Frontabschnitt, welcher die österreich-ungarischen Truppen zerrüttet.

Westfront

Artois: Kanadische Truppen (1.154 Mann Verluste) stossen auf einem knapp 200 Meter breiten Frontabschnitt westlich und nordwestlich von Lens vor.
Verdun: Französische Rückeroberung von Cote de l’Oie durch die marokkanische Division einschließlich der Fremdenlegion, sowie Regneville und Samogneux auf beiden Seiten der Maas. Das ganze unter Beobachtung von Petain und Pershing.

Ostfront

Bukowina: Kovess greift die Stad Sereth an und nimmt Verteidigungsstellungen auf Hügeln in der Nähe. Er erneuert Angriffe östlich von Tschernowitz am 26. August und nimmt die Dolzok-Höhe am 27. August.

Luftkrieg

Großbritannien: 8 deutsche Marine-Zeppeline fliegen in der Nacht vom 21./22. August erfolglos gegen die Midlands. Nur 10% der 10.800 kg abgeworfenen Bomben werden überhaupt registriert, wobei es einen Verwundeten gibt.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen