Kriegstagebuch 21. August 1916

btitische U-Boot E54

Das btitische U-Boot E54 auf hoher Fahrt laufend.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 21. August 1916:

Seekrieg

Nordsee: Das britische U-Boot E54 torpediert und versenkt das deutsche Küsten-Minenleger-U-Boot UC 10 bei der Schouwen-Bank.

Westfront

Schlacht an der Somme: Frische deutsche Gegenangriffe in der Nähe von Thiepval (zwei weitere nach Süden scheitern am 22. August). Die Kämpfe südlich von Thiepval enden mit geringen britischen Geländegewinnen bis zum 23. August. Britischer Vorstoß auf einem 800 Meter breiten Frontabschnitt nordwestlich von Pozieres.

Südfronten

Saloniki: Britische Kommando-Soldaten (4 Verluste) sprengen 5 Brücken östlich des Flusses Struma (auch teilweise am 23. August).

Heimatfronten

Großbritannien: Fast alle Exporte nach Schweden werden verboten. Ein Amt für Gräberregistrierung und Nachforschungen wird gebildet.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen