Kriegstagebuch 21. April 1918

Begräbnis von Richthofen

Das Begräbnis von Richthofen mit militärischen Ehren durch die 13. Staffel der australischen Luftstreitkräfte.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 21. April 1918:

Luftkrieg

Westfront: RICHTHOFEN (der ‘Rote Baron’) WIRD GETÖTET (25 Jahre). Sein blutroter Fokker Dr.I Dreidecker wird von Hauptmann Roy Brown von der 209. Staffel der RAF in einer Sopwith Camel über der Somme abgeschossen. Australische Lewis-MG-Schützen der 53. Batterie des AFA melden zwar auch, Richthofen abgeschossen zu haben, haben aber wahrscheinlich nicht den tödlichen Schuss abgegeben. Der britische Autopsiebericht hebt die flache Flugbahn der Kugel hervor, welcher die Eintrittswunde verursacht hat.

Westfront

Großbritannien: Die britischen Verluste an der Somme und in Flandern seit dem 21. März betragen fast 250.000 Soldaten.

Seekrieg

Westliches Mittelmeer: Der britische Minenleger ML413 versenkt mit Wasserbomben das nach Cattaro laufende deutsche Küsten-U-Boot UB 71 vor Ceuta.


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.