Kriegstagebuch 20. November 1943

US-Marines auf Tarawa

US-Marines stürmen mit TNT-Rucksackladungen vorwärts, um einen japanischen Bunker auf dem stark befestigten Tarawa-Atoll zu zerstören.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 20. November 1943:

Seekrieg

Pazifik – US-MARINES LANDEN AUF TARAWA UND BETIO (Gilbert-Inseln): 18.600 Mann amerikanischer Truppen kämpfen gegen 4.836 Japaner und Koreaner, bis aller Widerstand am 23. November endet.
6.472 Mann US-Infanterie landet auf Makin an, wo der organisierte japanische Widerstand ebenfalls bis zum 23. November zusammenbricht. Der erfolglose Einsatz von 3 Schlachtschiffen zum Beschuß von Betio führt zu einer umfassenden Überarbeitung der Techniken des Vorbereitungsbeschuß bei Landungen in späteren Operationen.

Verluste auf Tarawa
Gefallene Verwundete Gefangene
Japaner und Koreaner4.690 - 146 (nur 17 Japaner)
US1.0092.101
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.