Kriegstagebuch 20. Mai 1916

deutsches MG-Team  Verdun

Ein deutsches MG-Team im Einsatz bei Verdun.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 20. Mai 1916:

Westfront

Verdun: 5 deutsche Divisionen unter Gallwitz greifen den Mort Homme (Hügel ‘Toter Mann’) an und nehmen dabei die Spitze des Gipfels von Hügel 295.

Südfronten

Trentino: Der italienische Oberbefehlshaber Cadorna befiehlt der Erste Armee bis zum letzten Mann zu kämpfen. Er trifft in Udine die beiden Armeekommandeure von der Isonzo-Front und stimmt Maßnahmen für die Vorbereitung einer Evakuierung zu, falls die österreich-ungarischen Truppen die dahinter liegende Ebene erreichen. Die 2. Linie im Trentino wird für die stärkere 3. Linie aufgegeben.
Das österreich-ungarische III. Korps greift die italienische 34. Division an und nimmt Cima di Leva.

Geheimkrieg

Die Österreicher fangen italienische Funksprüche bezüglich von Gegenangriffen für den nächsten Tug um 4 Uhr morgens ab und ergreifen Gegenmaßnahmen, um diese abzuwehren.

Ostfront

Russland: Italien bittet STAVKA um eine Entlastungsoffensive, was in einem Telegramm des Königs an den Zaren am 22. Mai gipfelt.

Naher Osten

Armenien: Kosaken nehmen einen kurdischen Major und Abweichler in der Nähe von Kigi gefangen, welcher einen Operationsplan der türkischen Zweiten Armee mit sich führt.

Luftkrieg

18 ergebnislose deutsch-alliierte Luftkämpfe.

Heimatfroten

Montenegro: Premierminister Miuskovic offenen Brief beschuldigt den in das Exil geflohenen König des Verrats. Der Premierminister tritt zurück, Radovic wird Nachfolger.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Kriegstagebuch nach Datum – vor 75 bzw 100 Jahren

    November 2018
    M D M D F S S
    « Okt    
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    2627282930