Kriegstagebuch 20. Juni 1915

Joffre

Der französische Oberbefehlshaber Generalissimus Joffre.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 20. Juni 1915:

Westfront

Maas-Argonnen: Der deutsche Kronprinz startet einen Angriff, welcher zu verlustreichen Kämpfen bis zum 14. Juli führt. Die französische Erste Armee hat bereits 16.200 Mann Verluste seit dem 1. Mai.
Paris – Terrier to Lyautey meldet sich aus Marokko: ‘Die Menschen sehen die Schuld beim Generalissimus (Joffre), weil dieser zu lange abwartet und sich viel zu weit hinter der Front aufhält.’
Petain wird Befehlshaber der Zweiten Armee, Fayolle übernimmt das XXXIII. Korps.

Mittlerer Osten

Armenien: Armenier und Kosaken nehmen Sevan am Van-See und Sorp (25. Juni). 4.000 Mann Kavallerie erreichen die Nordseite des Sees am 26. Juni.

Seekrieg

Nordsee: Das deutsche U-Boot U 39 torpediert den Kreuzer Roxburgh (zur Reparatur der Schäden im Dock bis April 1916).

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen