Kriegstagebuch 20. Januar 1942

Japanische Soldaten auf Elefanten

Beim Vormarsch nach Burma setzen die Japaner sogar Elefanten ein.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 20. Januar 1942:

Südost-Asien

Burma: JAPANISCHER EINFALL NACH BURMA.

Seekrieg

Pazifik: 2 japanische U-Boote beschießen Midway Island. Japanische Trägerflugzeuge bombardieren Rabaul auf Neu-Britannien. Das Minenleger-U-Boot I-124 wird vor Darwin durch USS Edsall und australische Kriegsschiffe versenkt.
‘China Force’ aus 3 Kreuzern, 6 Zerstörern und 2 Korvetten wird gebildet, um alliierte Konvois zwischen Singapur und Niederländisch-Ostinidien zu sichern.

Heimatfronten

Deutschland: WANNSEE-KONFERENZ bei Berlin. Heydrich umreißt Hitlers Pläne für die ‘Endlösung’ der ‘Judenfrage’. Alle Juden im deutschen Machtbereich sollen nach Osteuropa deportiert werden und dort – entweder durch Zwangsarbeit oder Liquidierung – ums Leben kommen.

Ostfront

Russische Rückeroberung von Toropez, nordöstlich von Welikje Luki.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.