Kriegstagebuch 20. Januar 1942

Japanische Soldaten auf Elefanten

Beim Vormarsch nach Burma setzen die Japaner sogar Elefanten ein.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Dienstag den 20. Januar 1942:

Südost-Asien

Burma: JAPANISCHER EINFALL NACH BURMA.

Seekrieg

Pazifik: 2 japanische U-Boote beschießen Midway Island. Japanische Trägerflugzeuge bombardieren Rabaul auf Neu-Britannien. Das Minenleger-U-Boot I-124 wird vor Darwin durch USS Edsall und australische Kriegsschiffe versenkt.
‘China Force’ aus 3 Kreuzern, 6 Zerstörern und 2 Korvetten wird gebildet, um alliierte Konvois zwischen Singapur und Niederländisch-Ostinidien zu sichern.

Heimatfronten

Deutschland: WANNSEE-KONFERENZ bei Berlin. Heydrich umreißt Hitlers Pläne für die ‘Endlösung’ der ‘Judenfrage’. Alle Juden im deutschen Machtbereich sollen nach Osteuropa deportiert werden und dort – entweder durch Zwangsarbeit oder Liquidierung – ums Leben kommen.

Ostfront

Russische Rückeroberung von Toropez, nordöstlich von Welikje Luki.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply