Kriegstagebuch 20. Januar 1917

Zwei Offiziere inspizieren südafrikanische Infanterie

Zwei Offiziere inspizieren südafrikanische Infanterie in voller Marschausrüstung.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 20. Januar 1917:

Afrikanische Fronten

Ostafrika: Hoskins wird Nachfolger von Smuts als britischer Oberbefehlshaber. Die Haupt- und Kilwa-Streitkräfte stehen nur 65 km von einander entfernt. Hoskins fliegt von Kilwa zum Hauptquartier in einer BE2c. Nur 15.000 einsatzbereite Truppen gegen 8.400 Deutsche mit 20 Geschützen und 73 MGs verfügbar. Smuts schifft sich in Dar-es-Salaam nach London ein.

Ostfront

Rumänien: Die Deutschen entscheiden sich dafür, die Offensive am Fluss Sereth anzuhalten.

Seekrieg

Östliches Mittelmeer: Der nach Saloniki laufende französische TransporterAdmiral Magon (5.566 Tonnen) wird durch U 39 versenkt (Forstmann).

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen