Kriegstagebuch 20. Januar 1916

osmanische Mevlevi- Derwisch-Freiwillige

Eine Einheit von osmanischen Mevlevi- Derwisch-Freiwilligen in Istanbul bereit, an die Front verlegt zu werden.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 20. Januar 1916:

Naher Osten

Gallipoli: 36.000 türkische Soldaten (mehr als 2 Divisionen) werden nach Mesopotamien verlegt.

Westfront

Verdun: Castelnau, Joffre Stellvertreter besichtigt die Verteidigungsanlagen und setzt Verbesserungen in Gang.

Afrikanische Fronten

Süd-Kamerun: Die französische südliche Kampfgruppe nimmt Mansin, die französische Campo-Kolonne erobert Ngat am 23. Januar und erreicht Ekob am 30. Januar.

Politik

Großbritannien kauft 800.000 t rumänischen Weizen, es folgen deutsch-österreich-ungarische Proteste am 26. Januar.

Heimatfronten

Großbritannien: Die erste Rekruten werden nach dem Derby-Schema einberufen. Das Munitionsministerium lädt Schulen und Universitäten ein, mit Erfindungen zu helfen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen