Kriegstagebuch 20. Januar 1916

osmanische Mevlevi- Derwisch-Freiwillige

Eine Einheit von osmanischen Mevlevi- Derwisch-Freiwilligen in Istanbul bereit, an die Front verlegt zu werden.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 20. Januar 1916:

Naher Osten

Gallipoli: 36.000 türkische Soldaten (mehr als 2 Divisionen) werden nach Mesopotamien verlegt.

Westfront

Verdun: Castelnau, Joffre Stellvertreter besichtigt die Verteidigungsanlagen und setzt Verbesserungen in Gang.

Afrikanische Fronten

Süd-Kamerun: Die französische südliche Kampfgruppe nimmt Mansin, die französische Campo-Kolonne erobert Ngat am 23. Januar und erreicht Ekob am 30. Januar.

Politik

Großbritannien kauft 800.000 t rumänischen Weizen, es folgen deutsch-österreich-ungarische Proteste am 26. Januar.

Heimatfronten

Großbritannien: Die erste Rekruten werden nach dem Derby-Schema einberufen. Das Munitionsministerium lädt Schulen und Universitäten ein, mit Erfindungen zu helfen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.