Kriegstagebuch 20. Januar 1915

Brennender Fesselballon

Als eine leichte Beute für feindliche Flugzeuge, gehören die Besatzungen von Fesselballons zu den wenigen Glücklichen, welche mit Fallschirmen ausgerüstet sind.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Mittwoch den 20. Januar 1915:

Luftkrieg

Westfront: Hauptmann Happe und Unteroffizier Labouchere in einer Voisin zerstören einen deutschen Fesselballon bei Neider-Morschweiler mit einer darüber abgeworfenen Bombe und 250 ‘Aerodarts’ (Luftpfeilen).

Heimatfronten

Osmanisches Reich: Talaat Bey überträgt Kemal Bey die Nahrungsmittelversorgung von Konstantinopel. Dieser lässt dazu zumeist schlechten Mais verwenden. Dieses offizielle ‘Kriegsbrot’ wird bis Februar 1916 zu überhöhten Preisen verkauft.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen