Kriegstagebuch 20. April 1943

88-mm-Flak der Luftwaffe in Tunesien

Eine 88-mm-Flak der deutschen Luftwaffe geht in Tunesien in Stellung.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 20. April 1943:

Afrika

Tunesien: Die Britische 8. Armee greift die Stellungen der Achsentruppen bei Enfidaville, nördlich von Sousse, an.

Luftkrieg

Deutschland: RAF-Nachtangriff auf Berlin und den Hafen von Stettin. Erster ‘Störangriff’ auf die deutsche Hauptstadt durch 11 Mosquito-Schnellbomber, von denen 1 verloren geht. Die Russen bombardieren Tilsit in Ostpreußen.

Heimatfronten

Japan: Shigemitsu wird zum Außenminister ernannt und ersetzt damit Tani.
Mexiko: Roosevelt and Präsident Camachio halten eine Konferenz in Monterey ab.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.