Kriegstagebuch 20. April 1942

Geleiter lädt Wasserbomben auf dem Atlantik nach

Der zum Geleiter umgebaute Zerstörer HMS Wanderer übernimmt Mitten im Atlantik von einem Marinetanker neue Wasserbomben.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 20. April 1942:

Seekrieg

Atlantik: Wichtige Reorganisation des alliierten Konvoi-Systems. Die erste von 11 neuen ‘Eskort-Gruppen’ beginnt mit regelmäßigen Patrouillen zwischen ‘WESTOMP’ (‘Western Ocean Meetiing Point’ = ‘westlichem Ozean-Treffpunkt’) vor Neufundland und dem ‘EASTOMP’ (‘östlichen Ozean-Treffpunkt’) vor Londonderry.

Besetzte Gebiete

Frankreich: Der französische Faschisten-Führer Jacques Doriot übersteht ein Attentat in Rennes. Laval führt eine Rundfunkrede über Frankreichs ‘Platz in der neuen Weltordnung’.

Heimatfronten

USA: Roosevelt befiehlt der US-Marine, die 4 ineffizienten Werke des Flugzeugbauers Brewster Aeronautical Corporation in New York zu übernehmen. Brewster baut danach zwar noch 735 Corsair-Jäger unter Lizenz, aber die Management-Probleme bleiben weiterhin bestehen und die Fabriken werden im Juli 1944 geschlossen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen