Kriegstagebuch 2. September 1916

Wrack von SL 11

Souvenir-Foro vom Wrack von SL 11 mit dessen Bezwinger Leefe Robinson (links oben eingeblendet).

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Samstag den 2. September 1916:

Luftkrieg

Großbritannien: Ein kombinierter Luftangriff durch 12 Marine- und 4 Heeres-Zeppeline auf London wird durch widrige Witterungs-, Navigations- und technische Probleme vereitelt. Etwa 16 Tonnen Bomben fallen verstreut über 11 Landkreise und Vorstädte von Nord-London (nur 16 Opfer). Um 02:23 Uhr schießt Zweiter Leutnant Leefe Robinson (ausgezeichnet mit dem ersten Victoria Cross in Großbritannien) in einer BE2 der 39. Squadron des Royal Flying Corps das Heeres-Luftschiff SL 11 (Schramm) bei Cuffley, Herts ab. Alle 16 Besatzungsmitglieder werden getötet.
Besetztes Belgien: 17 Flugzeuge des Royal Navy Air Service werfen 82 Bomben auf den Flugplatz Ghistelles südöstlich von Ostenede ab (wiederholt am 9. und 23. September). St. Denis Westrem wird von 18 Flugzeugen am 7. September, die Zeppelin-Hallen in der Nähe von Brüssel am 27. September angegriffen.

Westfront

Schlacht an der Somme: Rawlinson inspiziert die britische Panzer-Streitmacht aus Tank Mark I und ist mit der Bereitschaft unzufrieden.

Naher Osten

Ägypten: Der kommandierende General und McMahon besprechen einen möglichen arabischen Aufstand in Ismailia.
Arabien: Eine Pressemitteilung der türkischen Gesandschaft in Bern verunglimpft den Aufstand des Sherif und behauptet, daß die meisten Araber für den Sultan kämpfen würden.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen