Kriegstagebuch 2. November 1944

Erstes alliiertes Foto der Me 262

Erstes alliiertes Foto einer Me 262, aufgenommen durch die Zielkamera einer P-51 Mustang kurz vor dem Abschuß des Düsenjägers.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 2. November 1944:

Luftkrieg

Deutschland: Große Luftschlacht über der synthetischen Ölraffinerie von Leuna bei Merseburg. Die 8. USAAF behauptet 183 deutsche Flugzeuge (einschließlich 4 Düsenjäger) bei einem Verlust von 40 Bombern und 28 Begleitjägern (einschließlich der Verluste durch Flak) abgeschossen zu haben.
Während der Nacht schickt die RAF 992 Bombern nach Düsseldorf und kleinere Bombergruppen zu anderen Zielen (insgesamt 20 Bomber bei allen Operationen verloren).

Ostfront

Die deutsche 2. Panzerarmee festigt ihrer Stellungen entlang des Fluss Drina, westlich von Belgrad.

Westfront

Die Befreiung Belgiens ist abgeschlossen, die deutschen Garnisonen in Zeebrügge, Knocke und Heyst kapitulieren.

Heimatfronten

USA: Roosevelt schickt Donald M. Nelson, ehemaliger Chef des WPB (War Production Board = Rüstungsamt), um die chinesische Kriegsproduktion zu reorganisieren.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen