Kriegstagebuch 2. November 1915

 deutsche leichte 10,5-cm Feldhaubitze 98/09 i

Eine deutsche leichte 10,5-cm Feldhaubitze 98/09 in einer gedeckten Feuerstellung.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Dienstag den 2. November 1915:

Westfront

Flandern: Ypern wird wieder stark von deutscher Artillerie beschossen.
Frankreich: Maunoury wird Nachfolger von Gallieni als Militärgouverneur von Paris.

Naher Osten

Gallipoli: Monro schätzt die Evakuierungsverluste auf 30-40%. Er besucht Ägypten bis zum 8. November.

Afrikanische Fronten

Ostafrika: Tighe befiehlt die Planung einer Offensive am Kilimanjaro. Die Bereitstellung bei Prelim wird am 29. November genehmigt.

Politik

Großbritannien: Asquith erklärt die Beibehaltung der serbischen Unabhängigkeit als ein wesentliches Kriegsziel und die Einführung des Wehrdienst sei möglich.
China: Die Regierung lehnt Japans Rat ab, die royalistischen Bewegung anzuerkennen. Die Prinzessin spricht sich am 5. November für die Monarchie aus.

Heimatfronten

Großbritannien: Asquith versucht jeden einzelnen Mann dazu aufzurufen, sich zum Militärdienst zu melden, bevor er heiratet. Die Wehrpflicht wird nur durch allgemeine Zustimmung in der Bevölkerung eingeführt.

KretaTipp
Bookmark the permalink.

Leave a Reply