Kriegstagebuch 2. Mai 1915

Der neue deutsche Soldat

Der neue deutsche Soldat. Diese Karrikatur von Raemaekers erscheint im Frühjahr 1915, kurz nach den ersten Gasangriffen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Sonntag den 2. Mai 1915:

Westfront

Flandern – Ypern: Deutsche Gas-Angriffe in der Nähe von St. Julien-Fortuin. Diese und ähnliche am nächsten Tag werden zurückgeschlagen.

Ostfront

Galizien: Nach einem vierstündigen Beschuß (700.000 Granaten) nehmen die österreich-ungarischen-deutschen Truppen Gorlice und Ciężkowice (deutsch Hardenberg) und überschreiten den Fluß Biala.

Naher Osten

Gallipoli: Alliierte Gegenangriffe scheitern (ca. 4.800 Gefallene).

Neutrale

USA: Deutsche Anzeigen in der Presse von New York Presse warnen davor, Schiffe zu benutzen, die unter alliierten Flaggen laufen, da sie Ziele im Kriegsgebiet sind.

Praxisbahn
Bookmark the permalink.

Leave a Reply