Kriegstagebuch 2. August 1943

Zivile Opfer der 'Schlacht um Hamburg'.

Zivile Opfer der ‘Schlacht um Hamburg’.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Montag den 2. August 1943:

Mittelmeer-Raum

Sizilien: Britische und kanadische Soldaten verdrängen die verschanzten deutschen Truppen aus den Hügeln bei Centuripe und Regalbuto. Der Flugplatz-Komplex von Gerbini wird von den Alliierten erobert.

Politik

Portugal: Der italienische Botschafter in Lissabon nimmt Kontakt zu den alliierten Repräsentanten auf.

Heimatfronten

China: Tod von Präsident Lin Sen im Alter von 81 Jahren. Tschiang Kai-schek wird auch zum Übergangs-Präsidenten ernannt.

Luftkrieg

Deutschland: ‘Schlacht um Hamburg’ endet mit einem Nachtangriff von 425 RAF-Bombern bei sehr schlechtem Wetter, welche 939t Bomben abwerfen. 30 Bomber gehen verloren.

Schlacht um Hamburg
RAF-Bomber Zivile Opfer Fabriken Schifffahrt U-Boote
2.752 Flugzeuge (86 verloren) werfen 8.621 t Bomben ab ca. 42.600 Tote + 37.000 Schwerverwundete 580 zerstört 170.000 t vernichtet 3 versenkt

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.