Kriegstagebuch 19. Oktober 1917

Gondel von L54,

Das ist die Gondel von L54, welches an dem berühmten Angriff an diesem Tag teilnahm, welcher von Höhenwinden zerschlagen wurde.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Freitag den 19. Oktober 1917:

Luftkrieg

Großbritannien – Der ‘Stille Angriff’: 13 deutsche Marine-Zeppeline (5 verloren) fliegen einen katastrophalen Höheneinsatz gegen die nördlichen englischen Industriezentren in der Nacht vom 19./20. Oktober. 78 britische Abfangeinsätze kosteten diese 4 zerstörte Flugzeuge. L45 kann durch Zufall London bombardieren (dort 83 von 91 Opfern insgesamt), 300 kg Bomben treffen den Piccadilly Circus. Der Rest wird zerstreut von unvorhersehbaren nördlichen Stürmen mit 100 km/h Windgeschwindigkeit. Dabei werden 4 Luftschiffe nach Frankreich hinüber geblasen: L50 wird über dem Mittelmeer vermisst, L44 wird aus einer Höhe von 5.800 Metern durch französisches Luftabwehrfeuer abgeschossen, L45 macht eine Bruchlandung westlich von Sisteron in der Provence und wird von seiner Besatzung abgebrannt, L49 fällt in Bourbonne-Ies-Bains bei Langres in französische Hände.

Afrika

Ostafrika: Deventer bricht einen weiteren Angriff ab, ersetzt Beves mit Cunliffe als Oberbefehlshaber der Linforce. Lettow-Vorbeck gewinnt so Aufschub.

Politik

USA: Embargo für den Handel mit den nordeuropäischen Neutralen.

Neutrale

Spanien: Britische Filme dürfen nicht mehr öffentlich gezeigt werden.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen