Kriegstagebuch 19. Oktober 1914

Russische Panzerwagen

Russische Panzerwagen: im Vordergrund ein französischer Peugeot und im Hintergrund ein belgischer Mors.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Montag den 19. Oktober 1914:

Westfront

ERSTE FLANDERNSCHLACHT beginnt (bis zum 22. November). Britische und französische Verstärkungen treffen bei der britischen 7. Division ein, nachdem der deutsche Druck zunimmt. Die Schlacht tobt vom Ärmelkanal bis nach Ypern und Armentieres. 4 Divisionen greifen in südliche Richtung an. Das Indische Expeditionskorps (IEF ‘A’ unter Willcocks) trifft an der Front ein.

Ostfront

Polen: Deutsche Truppen überqueren die Weichsel bei Josefor. Die erste russische Panzerwagen-Einheit wird gebildet und der Südwestfront zugewiesen.

Südliche Fronten

Montenegro: 6 französische Schiffsgeschütze werden angelandete, um die montenegrinischen Truppen beim Beschuss der österreich-ungarischen Festung von Cattaro zu unterstützen. Fort Verma’c wird beschädigt. Der Marinestützpunkt wird von 10.000 Mann verteidigt.

Afrikanische Fronten

Kamerun: Nigerianische Truppen wehren unter dem Verlust von 29 Gefallenen 350 deutsche Soldaten bei Kake ab, welche 50 Mann verlieren.
Südafrika: 150 Soldaten rebellieren in Lichtenberg, Beyers verlässt Pretoria.
Portugiesisch-Angola: Aufgrund eines Missverständnis werden 3 Deutsche bei Naulila getötet.

Luftkrieg

Deutschland: Major W. Siegert, ein bekannter Ballonfahrer aus der Vorkriegszeit, wird zum Berater des OHL für die Luftfahrt ernannt. Er organisiert schnell einen Elite-Verband ‘Fliegerkorps der Obersten Heeresleitung’ aus 36 Flugzeugen bei Ghistelles, 18 km südwestlich von Brügge.

Neutrale

Haiti: US-Marines landen auf Haiti.

Heimatfronten

Großbritannien: Neue Verdienstauszeichnung DSM der Marine eingeführt. Churchill fordert Kitchener auf, eine mögliche deutsche Invasionsgefahr genauer zu untersuchen. Im Kabinett unterstützt die Royal Navy Maßnahmen gegen die Abwehr einer möglichen Invasion. Die Pubs in London müssen jetzt um 22 Uhr schließen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen