Kriegstagebuch 19. Mai 1917

Grummeln in der frranzösischen Armee

Als die Nivelle-Offensive nur wenige Kilometer Boden zu einem Preis von 200.000 Mann einbrachte, wurde aus dem Grummeln in der frranzösischen Armee eine Meuterei.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 19. Mai 1917:

Westfront

Frankreich: Es wird über mehrere Meutereien am Tag in der französischen Armee berichtet.

Südfronten

Isonzo: Die Italiener räumen vorübergehend den Bodrez-Brückenkopf am Isonzo und wehren einen österreich-ungarischen Nachtangriff auf Vodice ab (Nacht vom 19. auf den 20. Mai).

Seekrieg

Ostsee: 4 russische U-Boote laufen von Reval auf die erste Patrouille des Jahres aus. Bars wird am 28. Mai versenkt, entweder durch eine Mine oder durch Wasserbomben vor Norrköping (Schweden). Die zweite Gruppe hat ebenfalls keinen Erfolg. Kerensky spricht am russischen Marinestützpunkt von Helsinki am 23. Mai.

Politik

Russland: Die Regierung lehnt einen Separatfrieden ab, ist jedoch für einen allgemeinen Frieden ohne Gebiets-Annexionen oder Sanktionen.
USA: Die Regierung kündigt die Verschiffung einer regulären US-Division nach Frankreich an.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen