Kriegstagebuch 19. Dezember 1918


Douglas Haig 1916

Auf diesem Bild von 1916 ist Douglas Haig (rechts) mit Joffre, dem französischen Präsidenten Poincare, König George V. und Foch zu sehen.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Donnerstag den 19. Dezember 1918:

Heimtfronten

Großbritannien: Haig und seine fünf Armeebefehlshaber kehren nach London zurück. Sir E. Geddes wird Koordinator für die Demobilisierung der Armee. Militärische Gratifikationen-Skala ausgegeben (von der Royal Navy am 24. Dezember).
Tschechoslowakei: 8-Stunden-Tag mit der 48-Stunden-Arbeitswoche eingeführt.

Westfront

Holland – Die ‘Limburger Passage’: Der niederländische Außenminister Van Karnebeek berichtet dem Parlament, dass 70.300 deutsche Soldaten seit dem Waffenstillstand durch Südholland gereist sind. Das Entwaffnungsverfahren wurde strikt eingehalten, das Gepäck nach Kriegsmaterial durchsucht. Es gab keine Konsultation mit deutschen Stellen, nur mit den Befehlshabern der Einheiten während der Durchreise.
Großbritannien: Haig, sein Generalstabschef Generalleutnant Lawrence und fünf Armeebefehlshaber werden in London offiziell willkommen geheißen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.