Kriegstagebuch 18. September 1915

Oswald Boelcke

Der ‘Vater aller Luftkämpfe’ ist der gefürchtete deutsche Fliegerheld Oswald Boelcke, welcher 40 Luftsiege erringt und bei einem Flugunfall ums Leben kommt.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 18. September 1915:

Luftkrieg

Westfront: Immelmann und Boelcke teilen sich ein Luftsieg, wobei dies der dritte für Boelcke ist.

Ostfront

Die deutsche Zehnte Armee (Eichhorn) nimmt Wilna, zusammen mit 22.000 Kriegsgefangenen.

Seekrieg

Holtzendorff zieht alle U-Boote von den südwestlichen Approaches und aus dem Ärmelkanal ab, aufgrund der US-Proteste. Pohl ruft die U-Boote der Hochseeflotte zurück, da sich weigert, nach Prisenordnung zu operieren. Der U-Boot-Krieg ist nun so gut wie auf den Mittelmeerraum beschränkt.

Westfront

Flandern: Französische Artillerie und Schiffe der Royal Navy beschießen die von den Deutschen gehaltene belgische Küstenlinie.

Südfronten

Italienische Front: Geringe italienische Erfolge auf der ganzen Frontlinie.

Ähnliche Reports:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen