Kriegstagebuch 18. November 1939

Deutsche Magnetmine

Die für Schiffe in flachen Gewässern besonders gefährliche deutsche neue Magnetmine, welche von Flugzeugen abgeworfen wird.
1 = Fallschirmbehälter, 2 = gefalteter Fallschirm, 3 = Magnetnadel, 4 = Behälterverbindung, 5 = Zünder, 6 = ca. 325 kg hochexplosiver Sprengstoff, 7 = Anti-Schlinger-Hörner

Kriegstagebuch für Samstag den 18. November 1939:

Seekrieg

Atlantik: Vier Schiffe werden von neuen deutschen Magnet-Minen vor der englischen Ostküste versenkt. 86 Passagiere des holländischen Passagierschiffes Simon Bolivar kommen dabei ums Leben.

Heimatfronten

Großbritannien: Die IRA lässt vier kleinere Bomben in Geschäftshäusern in London hochgehen.

Besetzte Gebiete

Tschechoslowakei: Das Kriegsrecht wird in Prag ausgerufen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Im Blickpunkt:

    • Einheit von Partisanen Partisanen

      Partisanen und Cetniks: Stärke und Organisation der irregulären Streitkräfte in Russland und Jugoslawien, ihre Ausrüstung und Uniformen. Partisanen in Russland Das rasche Auseinanderbrechen der Roten Armee entlang der Westgrenze der […]

    • Bf 110 Nachtjäger nach Einsatz Luftwaffe in der zweiten Kriegshälfte

      Deutsche Luftstreitkräfte im Zweiten Weltkrieg Teil II: Die Luftwaffe in der zweiten Kriegshälfte und ihr unvermeidlicher Untergang. zu Teil I hier: Luftwaffe in den siegreichen Jahren Die schweren Verluste in […]

    • 3d-Modell Flakvierling 38 2-cm Flak 38

      Deutsche 2-cm Flakvierling und Einzellauf. Geschichte, Entwicklung, Einsatz, Spezifikationen, Statistiken, Bilder und 3d-Modell. 2-cm Flak 38, Flakvierling Typ: leichte Flugabwehrkanone Geschichte Vor 1940 war bereits abzusehen, dass die Feuerrate der […]