Kriegstagebuch 18. Mai 1918

HMS Empress

Der Wasserflugzeug-Träger ‘HMS Empress’.

Kriegstagebuch 1. Weltkrieg für Samstag den 18. Mai 1918:

Seekrieg

Westlicher Mittelmeerraum: Nachdem es von einem Wasserflugzeug des Trägers Empress, welcher einen Konvoi sicherte, schwer beschädigt wurde, wird U 39 gezwungen in Cartagena (Spanien) einzulaufen, wo es für die restliche Dauer des Krieges interniert wird (ebenfalls UC 56 in Santander am 24. Mai). Der französische Zerstörer Catapulte sinkt bei einer Kollision mit dem britischen Frachtschiff Warrimoo vor Bone, Algerien.

Luftkrieg

Deutschland – Erster britischer Vergeltungsschlag gegen eine deutsche Stadt: 33 Bomben aus 6 D.H.4 der 55. Squadron töten 110 Menschen in Köln und es gibt einige Panik in den Strassen, sowie erhebliche Gebäudeschäden im Wert von geschätzten 340.000 Reichsmark. Beim Rückflug wehren sie zwei Formationen von deutschen Flugzeugen ab und schiessen zwei Jäger ab.
Adria: Luftkämpfe zwischen österreich-ungarischen und italienischen Wasserflugzeugen westlich von Pola.

Westfront

Somme: Australische Truppen erobern Ville-sur-Ancre und nehmen 360 Kriegsgefangene in der Nacht vom 18. auf den 19. Mai.

Naher Osten

Mesopotamien: Der Chef des britischen Generalstabes stimmt zu, die Tigris-Operationen bis Mitte September zu verschieben und die Eisenbahnverbindung soll bis nach Tikrit verlängert werden.
Armenien: Die türkische 12. Division greift südlich des Flusses Aras gegen General Silikovs 6.000-7.000 Armenier mit 28 Kanonen bis zum 19. Mai an, besetzt Igdir, während die 5. Division zwei Pässe an der Tiflis-Straße am 19. Mai erobert.

Heimatfronten

Irland: Lord Frenchs Proklamation behauptet eine pro-deutsche Verschwörung (Blaubuch der Regierung am 24. Mai).
Frankreich: Metallarbeiter streiken ‘bis zum Frieden’ (bis zum 28. Mai) im Departement Loire. 3 Infanterie-Bataillone, 9 Kavallerie-Schwadronen, 560 Gendarmen bei den hauptsächlich friedlichen Protesten im Einsatz, bis am 23. Mai ein Polizist verletzt wird. Clemenceaus Stellvertreter Barnier trifft am 24. Mai ein und 43 Gewerkschaftsführer werden in der Nacht vom 25. auf den 26. Mai festgenommen und 73 Arbeiter zum Militär eingezogen.

Produkte von Amazon.de


Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.