Kriegstagebuch 18. Juli 1941

Jubelnd begrüßt die Bevölkerung den deutschen Einmarsch

Jubelnd begrüßt die Bevölkerung den deutschen Einmarsch im Baltikum.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Freitag den 18. Juli 1941:

Politik

RUSSISCH-TSCHECHISCHE VEREINBARUNG: Die tschechische Exilregierung in London und die Regierung Russlands tauschen Botschafter aus. Es wird beabsichtigt, eine tschechische Exil-Armee in der UdSSR aufzustellen. Gleichzeitig erkennt die britische Regierung die tschechische Exilregierung in London vollständig an und ernennt einen Botschafter.

Neutrale

Japan: Kabinettsumbildung: der stark den Achsenmächte zugetane Außenminister Matsuoka wird fallengelassen.

Auch interessant:
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen