Kriegstagebuch 18. Juli 1940

Transportschiffe in den Kanalhäfen

Zahlreiche Transportschiffe werden in den Kanalhäfen für die geplante Landung in England zusammengezogen.

Kriegstagebuch 2. Weltkrieg für Donnerstag den 18. Juli 1940:

Luftkrieg

Die deutsche Luftwaffe greift die Schiffahrt vor Süd-England an. Tagesangriffe der englischen RAF auf Invasions-Lastkähne in Rotterdam und gegen den Flugplatz von St. Orner (3 Flugzeuge verloren). Das strategische Bomberkommandos der RAF fliegt einen Nachtangriff auf die Krupp-Rüstungsbetriebe in Essen sowie auf die Rangierbahnhöfe von Bremen und Hamm (ein Flugzeug abgeschossen). Das englische Küstenkommando der RAF bombardiert die Marinebasis in Emden.

Neutrale

Japan – Neues Kabinett gebildet: Prinz Konoye wird Ministerpräsident, Matsuoka als Außenminister.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.